Startseite » Artikel » Tipps für Rebuy Turniere im Online Casino

Tipps für Rebuy Turniere im Online Casino

Viele Turniere, die bei den unterschiedlichen Online Casinos veranstaltet werden, sind sogenannte Rebuy Turniere. Bei Rebuy Turnieren können die Spieler ihre Casinokredite und auch die Spielzeit immer wieder, gemäß den Turnierregeln, auffrischen. Und genau da liegt das Dilemma der Spieler bei den Rebuy Turnieren. Falls ein Spieler die aktuelle Turnierlage nicht richtig einschätzt und sich keine neuen Chips oder Spielzeit mehr dazukauft kann es passieren das auch seine Gewinnchancen flöten gehen. Falls der Spieler jedoch mehr Chips und Zeit kaufen sollte als der eigentlich mögliche Turniergewinn überhaupt wert ist, dann ist dies auch nicht gerade sinnvoll. Wie man es also drehen und wenden mag, man hat ein Problem. Wie man beide Probleme möglichst vermeiden kann soll dieser Artikel Ihnen einmal aufzeigen.

Es gibt Online Turniere die als Freeroll Turniere angekündigt werden. Bei diesen Turnieren muss keine Startgebühr für die Teilnahme und den ersten Stapel an Chips entrichtet werden. Aber auch bei Freeroll Turnieren kann es versteckte Gebühren geben; und zwar in Form von Rebuys. Aus diesem Grund rät es sich, dass man am Freeroll Turnier kostenlos teilnimmt, spielt, sich aber kein Rebuy holt. Falls der Spieler sich dennoch für Rebuys entscheiden sollte gibt es ein paar Dinge die er oder sie unbedingt beachten sollte. Wichtig dabei sind die möglichen Kosten die mit den Rebuys verbunden sind. Auch hier ist ein kluges Bankroll Management genau der richtige Ansatz um am Ende nicht mehr ausgegeben zu haben als der Hauptpreis überhaupt wert ist.

Eine der am häufigsten verwendeten Strategien ist in diesem Fall die Analyse der Turnierrangliste. Man sollte sich die Tabelle genau anschauen und sich eine Zielvorgabe setzen. Wichtig ist dabei vor allem die Anzahl der Punkte die es zu erreichen gibt um einen der begehrten Preise abstauben zu können. Daraus entwickeln die meisten Spieler dann eine sogenannte Einsatzstrategie. Schön und gut, klingt sehr logisch und vernünftig, aber diese Strategie hat leider zwei entscheidende Nachteile. Zum einen ändern sich die Position der Spieler auf der Turnierrangliste dauernd und zum anderen kann es passieren, dass auch die Zielvorgabe für die Punkte zum Gewinn eines Preises falsch eingeschätzt wurde. Der größte Nachteil ist jedoch das man sein eigenes Bankroll überhaupt nicht berücksichtigt hat; ein schwerwiegender Fehler. Die Möglichkeiten zur Investition bei einem solchen Turnier sollte man nie außer acht lassen.

Die meisten von Ihnen wissen, dass man sich generell für das Spielen in einem Online Casino ein wöchentliches Spielbudget festlegen sollte. Dieses Bankroll sollte man sowohl für das regelmäßige Spielen und die Turniere verwenden können. Die Endscheidung wie viel davon man für das eine oder das andere verwendet hängt ganz alleine vom Spieler selbst ab. Wer gerne an Turnieren teilnimmt sollte sich einen höheren Anteil des Bankroll für Turniere zurücklegen; das gleiche gilt natürlich umgekehrt. Der Turnierspieler muss sich dann auch noch entscheiden an wie vielen Online Casino Turnieren er in einem bestimmten Zeitraum teilnehmen möchte.

Als Daumenregel sollte ein neuer Online Casino Turnier Spieler mindestens fünf bis zehn Rebuys pro Turnier einplanen. Falls sein Bankroll nicht einmal für fünf Rebuys reichen sollte, dann ist es klüger nicht an einem Rebuy Turnier teilzunehmen. Man läuft sonst Gefahr, dass man alles einsetzt und schon am Anfang gewusst hat, dass andere Spieler einen längeren Atem (höheres Bankroll!) zur Verfügung gehabt haben. Wer ein solides Bankroll hat und vielleicht schon vorher bei dem einen oder anderen Turnier gewinnen konnte, der sollte auf jeden Fall mit bis zu zehn Rebuys rechnen. Aber auch hier gilt, dass der Spieler unter gar keinen Umständen sein gesamtes wöchentliches Spielbudget dazu verwendet! Bevor man sich bei einem Online Turnier überhaupt anmeldet sollte man schon entschieden haben, wie viele Rebuys man sich leisten kann und möchte.

Es gibt jedoch ein Fall bei dem man weniger als die maximalen Rebuys als geplant kaufen sollte. Falls der Spieler das Gefühl hat das er oder sie schon die für einen Preis benötigte Punktzahl erreicht haben sollte, dann brauch man auch kein Rebuy mehr zu erwerben. Bei Online Turnieren ist das Bankroll Management genauso wichtig, wenn nicht sogar der entscheidende Faktor, um Erfolg zu haben und sein Spielbudget nicht zu verplempern. Das so gesparte Bankroll kann man dann am Ende des Monats als Gewinn verbuchen oder es für ein weiteres Turnier, im Rahmen der Möglichkeiten, verwenden.

Verwandte Artikel

Startseite | Werben Sie mit uns! | Haftungsausschluss | Datenschutz | Über uns

2019 Rubinpalast.com.