Startseite » Artikel » Das Kleingedruckte und die AGBs bei Online Casinos

Das Kleingedruckte und die AGBs bei Online Casinos

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten wie ein Online Casino neue Kunden und Spieler gewinnen kann. Eines der wichtigsten Hilfsmittel wie dies geschehen kann sind beispielsweise Registrierungsbonusse um die Spieler für die Kontoeröffnung zu gewinnen. Man bietet dem neuen Spieler in diesem Fall „kostenloses Bonusgeld“ als prozentualen Aufschlag auf seine Einzahlung an. Trotzdem sollte man sich an eine alte Weisheit erinnern die besagt, dass es etwas wie ein kostenloses Mittagessen nicht gibt. Im Klartext: Man bekommt niemals etwas geschenkt. Dies gilt auch und vor allem bei Online Casino Bonussen. Prüfen Sie vor jeder Annahme eines Angebotes die damit verknüpften Bedingungen. Jedes Bonus- und Promotionsangebot hat entsprechende vom Online Casino festgelegte Bedingungen. Stellen Sie sicher das Sie auch das Kleingedruckte, insbesondere die Wett- und Einsatzvoraussetzungen prüfen und auch verstehen.

Wenn man Bonusse etwas näher betrachtet, dann stellt man fest, dass diese eine Taktik des Online Casinos sind um den Hausvorteil für den Spieler ein klein wenig zu seinen Gunsten zu verringern. Mehr Guthaben oder ein höheres, mit einem Bonus aufgefrischtes Spielbudget, bedeutet ja, dass Sie länger spielen und theoretisch sogar häufiger gewinnen können.

Warum also überhaupt Bonusse wenn das Online Casino dadurch unter Umständen einen Verlust machen kann? Dem ist natürlich nicht so. Online Casinos haben Mittel und Wege um diese Abschläge oder Verlustrisiken irgendwie minimieren zu können, was in Form der bereits erwähnten Wett- und Einsatzvoraussetzungen geschieht. Des Weiteren werden an den Bonus andere Bedingungen geknüpft: Mindesteinsatz, festgelegte Anzahl von Spielrunden, ein bestimmtes Online Casino Spiel, usw.

Was die Wett- und Einsatzvoraussetzungen betrifft, hier ein kleines Beispiel wie diese funktionieren. Um sich den Gewinn und/oder den Bonusbetrag auszahlen lassen zu können muss man als erstes das 10-fache des Bonusbetrages als Einsatz platziert haben. Wenn Sie also einen Bonus von €10 „geschenkt“ bekommen haben bedeutet dies in diesem Fall das Sie zuerst einen Einsatz von €100 getätigt haben, bevor Sie überhaupt eine Auszahlung anfordern können.

Jeder Spieler, der schon Erfahrungen beim Spielen in einem Online Casino hat, wird bestätigen können, das man Fairness auch bei den Bonussen erwarten kann; was allerdings nicht immer der Fall ist. Selbstverständlich wird sich ein bekanntes und seriöses Online Casino immer an seine selbst festgelegten Bonusbedingungen und Konditionen halten; bei den „Schwarzen Schafen“ ist dies jedoch sehr zweifelhaft. Sie müssen sich darüber im Klaren sein das Glücksspiel immer mit einem Risiko verbunden ist und dies auch bei den Bonusangeboten gilt.

Alles kann sich verändern und dies gilt auch für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Casinos oder den Bonus- und Promotionsbedingungen. Jedes Bonusangebot das von Ihnen akzeptiert wird sollte vorher auf die entsprechenden Bonusbedingungen überprüft worden sein. Vergessen Sie nie das Ignoranz (von Iher Seite aus) keine Entschuldigung ist wenn Sie die Regeln und die Bedingungen vorher nicht durchgelesen haben und sich später ärgern warum an Ihnen keine Auszahlung erlaubt. Es nützt Ihnen nicht wenn Sie später frustriert sind und über das Online Casino und seinen Bedingungen (die Sie vorher gelesen haben sollten) aufregen.

Egal was Sie spielen und bei welchem Online Casino dies tun: Lesen Sie sich immer die AGBs und das Kleingedruckte in Ruhe durch. Dies sollte man vor der aktuellen Registrierung und der Annahme von Bonusangeboten tun. Nichts ist frustrierender als einen Bonusbetrag später nicht ausgezahlt zu bekommen. Vermeiden Sie diese Art von Ärger schon am Anfang und Sie werden beim Spielen im Online Casino Ihrer Wahl immer Spaß haben können.

Verwandte Artikel

Startseite | Werben Sie mit uns! | Haftungsausschluss | Datenschutz | Über uns

2019 Rubinpalast.com.